HILFE FÜRS HOSPIZ

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben uns entschlossen dieses Projekt mit Sachspenden zu unterstützen und es konnte eine Möglichkeit gefunden werden, die Spenden direkt dorthin bringen zu lassen, dorthin wo sie ganz dringend gebraucht werden.

 

Ganz herzlich danken wir Kathrin für die Herstellung des Kontaktes + die Betreuung, der lieben Rosa für die Fahrdienste und ganz besonders der lieben Ilona für ihre Hilfe.

 

Bitte helft alle mit die Lebensumstände der Menschen in diesem Hospiz ein wenig zu verbessern.

Ganz viele Dinge werden gebraucht, angefangen mit Pflegeartikeln für den Mann, Seife, Shampoo, Rasierschaum, Einwegrasierer und Zahnbürsten etc.

Evtl. hat jemand noch InkontinenzHosen, -Unterlagen, Schnabeltassen oder andere Produkte aus dem Pflegebereich übrig, die nicht mehr benötigt werden? Gerne auch Gehhilfen, wie Krücken, Gehstöcke, Rollstühle und Rollatoren.

Handtücher und Bettwäsche werden auch gerne genommen. Schlafanzüge, T-Shirts, Unterwäsche, Bademäntel, Jogging-Anzüge und sportliche Bekleidung werden auch immer dringend benötigt.

 

Falls Ihr etwas zu diesem Projekt beisteuern möchtet, einfach anrufen: 0211-784763

Im Umfeld von Düsseldorf/Neuss holen wir es auch gerne ab.

 

Ein Postpaket an unsere Geschäftsstelle (oder persönlich vorbeibringen) geht natürlich auch:

 

Tierfreunde 2000 Düsseldorf e.V. 

c/o Roswitha Surges

Kruppstrasse 24

40227 Düsseldorf

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

DAS HOSPIZ

 

Das Hospiz für Männer ist von 4 Mönchen ins Leben gerufen worden, sie gehören nicht einem bestimmten Orden an, sondern sind 
alle unabhängig und haben sich zusammen getan. Es existiert seit 26 Jahren und bietet aktuell 40 Betten, die alle immer ausgelastet sind.

Es existiert ohne staatliche oder städtische Zuwendungen, lebt allein von Spenden und von der Hilfe von Freiwilligen.

 

In den 26 Jahren konnten 7 Männer das Hospiz wieder verlassen, alle anderen blieben/bleiben bis sie sterben. 

 

Überraschend war, dass es um ein Vielfaches sauberer und moderner ist, als die Krankenhäuser in Spanien.

Es wurden vor einigen Jahren neue Räume gebaut und somit 20 Doppelzimmer geschaffen, dazu entsprechende 
Aufenthaltsräume usw. Alles wurde aus Spenden und die Arbeiten von Freiwilligen ausgeführt - es hat auch einige Jahre gedauert bis alles fertig war.

Es gibt sehr viele bettlegerische Fälle, die auch nie wieder laufen werden. Von vielen weiss man die Namen nicht.

Die Leute die dort sind, sind der sogenannte Abschaum, also die, die jahrelang auf der Strasse gelebt haben, überwiegend Alkoholiker und Drogenabhängige.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bericht vom Mai 2014, Besuch im Hospiz  

 

Nachdem die letzte Übergabe der Spenden ja ohne Fotos abgelaufen war, hat man mich diesmal informiert und ich bin schnell mit gefahren. Angeles (unsere Tierärztin und ich) hatte alles in ihrem Auto und dann ging es los. Es war überraschend und bedrückend. Ich habe einige Fotos gemacht, aber ehrlich gesagt, war es mir wirklich unangenehm dort zu fotografieren, wo überall Menschen sind, die nichts, aber auch gar nichts mehr haben, noch nicht mal ihre Gesundheit. Ich bin deswegen letztlich mit Fotos auch nicht viel weiter gekommen.

Auf jeden Fall weiss ich nun etwas mehr. 
Nachdem von jeder Wasserflasche, über jedes Kopfkissen bis hin zur Toilettenbürste alles über Spenden laufen muss, waren sie natürlich froh, dass so hochwertige Spenden für den medizinischen Bereich kamen. 
Ich wurde zu einem deutschen Mann gebracht, körperlich durch einen Unfall schwerst behindert, sie wissen das er Deutscher ist, weil er Papiere hatte. Sie haben überlegt ihn nach Deutschland zu überführen, aber warum - geholfen werden kann ihm da wie dort nicht wirklich. Ich habe mit ihm gesprochen, leider kann er sich nicht mehr artikulieren, aber er hat mir zu verstehen gegeben, dass er mich versteht.

Es war traurig diese Menschen alle so zu sehen, anderseits unheimlich beeindruckend wie aufopferungsvoll diese Menschen dort gepflegt werden, die jahrelang keiner angesehen hat.

Ich soll allen Helfern ein ganz ganz liebes Dankeschön ausrichten. Es ist nicht die Spende an einen grossen Verein, sondern direkt an die Stelle, wo es gebraucht wird.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~




Januar 2015



Wir haben wieder allerlei nützliche Dinge für das Hospiz

verschicken können.

Alles ist wohlbehalten angekommen.

Danke an die lieben Spender


Oktober 2014


Wir haben wieder viele nützliche Sachen auf den Weg ins Hospiz schicken können.

Ein ganz herzliches DANKESCHÖN an alle die geholfen haben.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

September 2014

Es konnten wieder einige Dinge für unser Hospiz auf den Weg gebracht werden.

Gute Bettwäsche und Handtücher, Pflegeartikel für den Mann, Gehhilfen, ein Paar neue Turnschuhe und auch diverses Büromaterial konnte mitgeschickt werden.

 

Danke an alle die das möglich gemacht haben.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~