Post unserer Ehemaligen 2019 

 

Wir bedanken uns auf diesem Weg ganz herzlich bei allen Einsendern :o)

 

 

 

27. April 2019

GINGER

 

Kleines Zwergi Ginger genießt den Frühling auf der Terrasse :o)

 

 

18. April 2019

TANGO

 

Liebe Frau Ratzmer, 
seit einigen Tagen sind wir auf Texel und verbringen hier unsere Osterferien. Tango ist drei Stunden Auto gefahren und hat es sehr gut gemacht. Er hat auf der Rückbank geschlafen und zwischendurch an seinem Kauknochen geknabbert. Gejammert hat er nicht.
Auch auf der Fähre hat er sich gut benommen und Artgenossen getroffen. 
Jeden Tag fahren wir mit ihm zum Hundestrand, wo er ohne Leine laufen darf. Der Rückruf klappt schon ganz gut, ist aber noch ausbaufähig. Aber für die kurze Zeit macht er es richtig gut. 
Hier einige Fotos aus Texel. 
LG
Daniela L. 
02. April 2019
ELLA
Hallo, Ihr Lieben.
Nach langer Zeit mal wieder ein paar Zeilen von meinereiner und meiner neuen Begleiterin Ella.
Ich habe Ella Mitte Juni 18 das erste Mal auf unserer Homepage gesehen, allerdings ohne Vita. Den Hund wollte ich, den oder keinen!!
Ich wollte ja nie einen jungen Hund, niemals eine Hündin und niemals niemals niemals einen Hund aus Rumänien.......
Tja, jetzt hab ich den Salat.
Aber wir haben echt Glück gehabt, also Ella und meinereiner. Zum einen ist sie ja kein reiner Straßenhund, super sozialisiert, ausgesprochen klug und sehr sanft und sensibel.
Ich habe Ella mit Frau Ratzmer direkt vom Transport übernommen, ein verschüchtertes Häufchen Hund. Ella kannte keine Wohnung,Aufzug, Treppen, Laminat, Fliesen,  kein Rasen, Vogelgezwitscher und das Rauschen vom Wind in den Bäumen war für Ella furchtbar unheimlich.
Die ersten vier Tage habe ich sie von der Wohnung zum Rasen hinter dem Haus getragen. Dort hat sie sich direkt ins Gebüsch verkrochen und sich eingerollt. Nach drei Tagen hat sie das erste Mal gepinkelt(NICHT IN DIE WOHNUNG, DAS HAT SIE DRAUF!!!!),nach vier Tagen das erste Mal abgekotet. Gefressen sehr wenig. Die ersten Wochen waren sehr anstrengend, auch für mich, da ich nicht sehr stressresistent bin. Viele Tips von Frau Ratzmer haben Ella und mir sehr geholfen. Danke dafür !!!!#
Nach und nach hat Ella sich aber ihr neues Zuhause erkämpft, deshalb ist sie auch meine Löwin. Am dritten Tag musste ich mit ihr zum Hundefriseur, ich hätte keine Wahl, Ella hat dermaßen nach Altöl und Benzin gestunken und das Fell war eine einzige Katastrophe. Das hat sie mit anfänglicher Skepsis und anschließendem Wohlgefallen über sich ergehen lassen. Danach könnte ich förmlich sehen, das sie ihr sauberes Fell optisch, oral und nasal superklasse fand. 
Ein völlig neues Körpergefühl!!!!
Mittlerweile hat Ella ihre Freunde und ihr Revier gefunden.
Nur mit zur Arbeit ist nicht ihr Ding, da bleibt sie lieber zu Hause, wenn's sich nicht vermeiden lässt, oder halt im Büro beim Chef.
Im Auto mitfahren nimmt sie mittlerweile auch hin, aber superschön findet sie das nicht.
Zu Hause ist sie fast unsichtbar, hat aber alles genau im Blick, was ich wann und wo mache. 
Viermal habe ich sie inflagranti erwischen können, als Ella die Steckdose auffressen wollte, meine Schuhe töten, die Sporttasche zur Handtasche umarbeiten und ein Kissen entkernen wollte. 
Viermal habe ich Ella direkt maßregeln können und was soll ich sagen.......
Ella ist ein Schatz zu Hause. Vier bis Fünf Stunden bleibt sie ohne Probleme allein, danach habe ich schon schon das totale schlechte Gewissen.
In der Hundeschule waren wir zwei auch, wir haben einiges gelernt. 
Leider hat sie sich noch nicht abgewöhnen können, hinter Rehen, Kaninchen und  ähnlichem Gezücht hinterher zu jagen, erst recht nicht, wenn ihr allerbester guter Kumpel Cooper dabei ist. Die zwei sind auf der Hundewiese in Haan schon bekannt wie Bonny und Clyde oder Duo Infernale. 
Sie toben wie die Kesselflicker ohne sich bisher leid zu werden. Cooper wohnt hier in der Nachbarschaft und wir gehen morgens und nachmittags zusammen. 
Seit vier Tagen hat Ella jetzt ein Ferntrainer-Halsband mit Zitronella (Zitron-Ella) hihihi.
Und was soll ich sagen: Bis jetzt wirkt das Dingen Wunder!!!!! Viermal eingesetzt, viermal hat Ella sofort abgedreht und kam zu mir zurück.
Ich bin super froh und Ella findet mich im Moment total doof. Herrchen doof, Wald doof, Spaziergang doof, Wiese doof, nicht jagen dürfen auch doof.
Aber da muss sie leider durch, auch wenn Ella mir leid tut. Ein bisschen.
So, das war erstmal ein “kurzer“ Bericht von meiner Löwin und meinereiner. 
Wir raufen uns zusammen, neue Statements folgen.
Bis dahin Pfotenfünf und liebe Grüße aus Wuppertal/Haan.
Lieben Dank nochmal an Brigitte Ratzmer für Ihre Geduld, Ihr Fachwissen und Ihre Hilfe!!!'
P.S. Der gescheckte Hund ist übrigens Cooper. Ella Lust-u Prügelknabe....

 

18. März 2019
TANGO
Liebe Frau Ratzmer, 
hier ist der gute Tango bei seiner Lieblingsbeschäftigung. Ich glaube, ihm geht es ganz gut. Heute waren wir wieder im Wald, da hat er auch einige Kumpels getroffen. Das Wetter war ja leider richtig schlecht, aber jetzt wird es ja zum Glück wieder besser. 
Zuhause konnte ich ihm schon einiges beibringen. Das aktuelle Kunststück ist, das Leckerli in der richtigen Hand zu suchen, sich hinzusetzen und dann mit der Pfote auf die Hand zu klopfen. Das hat er ganz schnell kapiert! Richtig schlauer Hund! (:
LG und bis bald
Daniela L. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16. März 2019

BAILY

Ich bin so glücklich mit unseren neuen Freund. Vielen Dank für den Schatz.
Ich kann sie nur weiterempfehlen.
Alles Gute und noch viel Erfolg für die Zukunft wünscht, Susanne H.

 

02. März 2019

TANGO

 

Lieber Frau Ratzmer, 
hier einige Bilder von unserem zweiten Tag. (: 
LG
Daniela L.