Post unserer Ehemaligen 2019 

 

Wir bedanken uns auf diesem Weg ganz herzlich bei

allen Einsendern :o)

 

 

21. September 2019

NERO

 

Hallo Frau Ratzmer,
 
lange ist es her als wir uns gemeldet haben. Nun aber eine weitere Pfotenpost von Nero!
 
Der Alltag mit Hund hat sich immer mehr eingespielt. Nero hat sich super zu einem Bürohund entwickelt und meistert das Büroleben mit Herrchen oder Frauchen 1A.
Er schleimt sich auch gerne mal bei den anderen Mitarbeitern ein. ;)
Und wenn er mit Frauchen zur Arbeit fährt, geht es auch nach Feierabend zur Hundewiese zum Spielen mit Artgenossen.
 
Falls wir Mal ein Event besuchen möchten, passen unsere Eltern liebevoll auf Nero auf (welche vorher noch großen Respekt vor Hunden hatten!). Wenn Hund zu irgendwelchen Treffen mit kann, wird er auch eingepackt.
Beim Autofahren hatte er ja so seine Probleme.. doch schon seit Monaten meistert er fast jede Autofahrt kotzfrei. Sehr selten hat er mal etwas damit zu kämpfen und es kommt leider doch was raus, aber er springt sogar freiwillig ins Auto.
Im Hundehotel im nebenan liegenden Lünen hat er auch schon seinen Urlaub verbracht. Dort fällt er nur positiv auf. Bis auf eine Kleinigkeit: Auf Fotos schaut er immer traurig aus. Aber das ist eine Tatsache, die wir schon gewohnt sind. :D
 
Beim Spazieren gehen lassen wir ihn immer noch nicht von der Leine, da er etwas verträumt ist beim Erkunden. Aber dank der Schleppleine hat er dennoch viel Bewegungsfreiheit und kann auch außerhalb des Feld-/Waldweges schnüffeln. Vor der Haustür kann man ihn oft auch ohne Leine laufen lassen. Da ist er nicht so abgelenkt und hört dann auch immer auf uns.
 
Wir haben Nero auch einige Tricks beigebracht! Er kann nun auch Pfote (abwechselnd!), Männchen, Rolle, Peng!, Turn (im Kreis drehen) und High Five. Er lernt wirklich schnell. Man merkt in einigen Situationen, dass er ein kluger Hund ist.
 
Nero ist nun ein fester Bestandteil unserer Familie und wir wollen unsere kleine Schmusebacke nie mehr missen!
 
Liebe Grüße,
Sandra, Michael und Nero

 

 

02. August 2019

MARLEY

 

Hallo Frau Ratzmer,
Marley ist bald 2 Jahre bei uns und er hat sich sehr gut eingelebt.
Er ist gerne mit uns auf langen Spaziergängen am Rhein unterwegs.
Mit anderen Hunden ist er gut verträglich.
Danke für Ihre Vermittlung von Marley, den wir in Paul umgenannt haben und mit dem wir sehr glücklich sind.
Ihre Andrea Simonsen und Clemens Wirtz

 

02. August 2019

BALOU

 

Hallo liebe Brigitte,

jetzt nehme ich mir einfach mal die Zeit, um Dir für Deine super gute 
Tierschutzarbeit zu danken.

Wir hatten das große Glück unser damals Dickerchen Balou zu adoptieren.
Was mir Besonders an den Tierfreunden Düsseldorf gefällt, dass das 
Tierwohl an erster Stelle bei den Vermittlungen steht.
Ja, zu  einem Hund zu sagen ist nicht das Gleiche wie ein Ja zu ein Paar 
neuen Pumps oder ein Ja zu einem neuen Fahrrad.
Ein Hund ist ein Wesen mit Gefühlen wie Du und ich. Man schafft sich 
nicht einfach einen Hund an, weil es gerade "In" ist.
Wir hatten das große Glück, dass wir als Pflegestelle einspringen 
konnten und Balou durch seine ängstliche erste Phase begleiten durften.
Auch durch Bewegung und  eine artgerechte Ernährung haben wir mit erlebt 
wie Balou zu einem sportlichen jungen Mann wurde. Mittlerweile hat er 
seine sportliche Figur erhalten. Er rennt, tobt,schwimmt und wir machen

Mobility und Suchtraining mit ihm.

Nala unsere Hundeomi versteht sich super mit ihm.

Worauf ich hinaus will ist, dass Du Brigitte überhaupt keinen Stress bei 
der Vermittlung von Hunden machst.

Hund und Mensch müssen einfach super toll zusammen passen.

Für Balou ist es wichtig, dass er durch uns Sicherheit bekommt.

Wir wohnen recht ruhig und er bekommt rund um das Neandertal seinen Auslauf.
Man geht mit einem neuen Hund eine Art lebenslange Ehe ein. Zu einem 
jungen lebensfrohen Hund passen keine Couchpotatoes.

Lange Rede kurzer Sinn. Die Tierfreunde Düsseldorf sind eine Organisation mit Herz...

Ich bin unendlich dankbar, dass wir unseren Balou adoptieren konnten.

Ich wünsche mir, dass alle Tierschutzorganisationen so vorbildlich 
arbeiten.
Danke......

 

22. Juli 2019

MIRO

 

Urlaubsgrüße von Miro

Hallo liebes Team von Tierfreunde,
vor ein paar Wochen war unser Schatz leider ziemlich krank. Zuerst laborierte der arme Kerl an einer starken Blasenentzündung und als die überstanden war, bekam er eine ganz heftige bakterielle Darminfektion. Gott sei Dank haben die Tierärzte in der Klinik das mit Antibiotikum wieder heilen können. Miro hatte wirklich schlimme Bauchschmerzen.

Jetzt, da alles überstanden ist, sind wir mit unserem lieben Burschen in den Urlaub in die Berge gefahren. Hier genießt er tolle Spaziergänge in neuer Umgebung. Das findet er sehr spannend. Und danach erholt er sich im Garten der Ferienwohnung. Ein paar Fotos aus dem Urlaub sind dabei.

Ganz liebe Grüße
Markus & Sabrina Scheffold mit Miro

 

17. Juli 2019

MOCCA + MUFFIN

 

Liebe Frau Ratzmer,

Mocca & Muffin wollten mal wieder "Laut" abgeben, obwohl sie beide rund 
um die Uhr immer schwer beschäftigt sind.
Wie man unschwer auf dem Foto erkennen kann, gerade mit Warten auf ihr 
Futter... Dabei sind sie natürlich, wie immer, extrem diszipliniert!!!

Wir sind nach wie vor überglücklich, dass Sie uns zusammengeführt haben,

denn wir Drei sind ein tolles Team.
Wir wünschen Ihnen alles Liebe und Gute und einen wunderschönen Sommer.

Herzliche Grüße aus Duisburg
Renate R. und die MoMu`s

 

01. Juni 2019

GRETA

 

Ich wollte mich kurz bei euch melden und zeigen wie toll es mir in meinem neuen Zuhause geht :o)

Meine neuen Pfotenkumpel haben mich herzlich aufgenommen und wir sind ein echt gutes Team geworden.

Bis bald mit News, eure Greta

 

27. April 2019

GINGER

 

Kleines Zwergi Ginger genießt den Frühling auf der Terrasse :o)

 

 

18. April 2019

TANGO

 

Liebe Frau Ratzmer, 
seit einigen Tagen sind wir auf Texel und verbringen hier unsere Osterferien. Tango ist drei Stunden Auto gefahren und hat es sehr gut gemacht. Er hat auf der Rückbank geschlafen und zwischendurch an seinem Kauknochen geknabbert. Gejammert hat er nicht.
Auch auf der Fähre hat er sich gut benommen und Artgenossen getroffen. 
Jeden Tag fahren wir mit ihm zum Hundestrand, wo er ohne Leine laufen darf. Der Rückruf klappt schon ganz gut, ist aber noch ausbaufähig. Aber für die kurze Zeit macht er es richtig gut. 
Hier einige Fotos aus Texel. 
LG
Daniela L. 
02. April 2019
ELLA
Hallo, Ihr Lieben.
Nach langer Zeit mal wieder ein paar Zeilen von meinereiner und meiner neuen Begleiterin Ella.
Ich habe Ella Mitte Juni 18 das erste Mal auf unserer Homepage gesehen, allerdings ohne Vita. Den Hund wollte ich, den oder keinen!!
Ich wollte ja nie einen jungen Hund, niemals eine Hündin und niemals niemals niemals einen Hund aus Rumänien.......
Tja, jetzt hab ich den Salat.
Aber wir haben echt Glück gehabt, also Ella und meinereiner. Zum einen ist sie ja kein reiner Straßenhund, super sozialisiert, ausgesprochen klug und sehr sanft und sensibel.
Ich habe Ella mit Frau Ratzmer direkt vom Transport übernommen, ein verschüchtertes Häufchen Hund. Ella kannte keine Wohnung,Aufzug, Treppen, Laminat, Fliesen,  kein Rasen, Vogelgezwitscher und das Rauschen vom Wind in den Bäumen war für Ella furchtbar unheimlich.
Die ersten vier Tage habe ich sie von der Wohnung zum Rasen hinter dem Haus getragen. Dort hat sie sich direkt ins Gebüsch verkrochen und sich eingerollt. Nach drei Tagen hat sie das erste Mal gepinkelt(NICHT IN DIE WOHNUNG, DAS HAT SIE DRAUF!!!!),nach vier Tagen das erste Mal abgekotet. Gefressen sehr wenig. Die ersten Wochen waren sehr anstrengend, auch für mich, da ich nicht sehr stressresistent bin. Viele Tips von Frau Ratzmer haben Ella und mir sehr geholfen. Danke dafür !!!!#
Nach und nach hat Ella sich aber ihr neues Zuhause erkämpft, deshalb ist sie auch meine Löwin. Am dritten Tag musste ich mit ihr zum Hundefriseur, ich hätte keine Wahl, Ella hat dermaßen nach Altöl und Benzin gestunken und das Fell war eine einzige Katastrophe. Das hat sie mit anfänglicher Skepsis und anschließendem Wohlgefallen über sich ergehen lassen. Danach könnte ich förmlich sehen, das sie ihr sauberes Fell optisch, oral und nasal superklasse fand. 
Ein völlig neues Körpergefühl!!!!
Mittlerweile hat Ella ihre Freunde und ihr Revier gefunden.
Nur mit zur Arbeit ist nicht ihr Ding, da bleibt sie lieber zu Hause, wenn's sich nicht vermeiden lässt, oder halt im Büro beim Chef.
Im Auto mitfahren nimmt sie mittlerweile auch hin, aber superschön findet sie das nicht.
Zu Hause ist sie fast unsichtbar, hat aber alles genau im Blick, was ich wann und wo mache. 
Viermal habe ich sie inflagranti erwischen können, als Ella die Steckdose auffressen wollte, meine Schuhe töten, die Sporttasche zur Handtasche umarbeiten und ein Kissen entkernen wollte. 
Viermal habe ich Ella direkt maßregeln können und was soll ich sagen.......
Ella ist ein Schatz zu Hause. Vier bis Fünf Stunden bleibt sie ohne Probleme allein, danach habe ich schon schon das totale schlechte Gewissen.
In der Hundeschule waren wir zwei auch, wir haben einiges gelernt. 
Leider hat sie sich noch nicht abgewöhnen können, hinter Rehen, Kaninchen und  ähnlichem Gezücht hinterher zu jagen, erst recht nicht, wenn ihr allerbester guter Kumpel Cooper dabei ist. Die zwei sind auf der Hundewiese in Haan schon bekannt wie Bonny und Clyde oder Duo Infernale. 
Sie toben wie die Kesselflicker ohne sich bisher leid zu werden. Cooper wohnt hier in der Nachbarschaft und wir gehen morgens und nachmittags zusammen. 
Seit vier Tagen hat Ella jetzt ein Ferntrainer-Halsband mit Zitronella (Zitron-Ella) hihihi.
Und was soll ich sagen: Bis jetzt wirkt das Dingen Wunder!!!!! Viermal eingesetzt, viermal hat Ella sofort abgedreht und kam zu mir zurück.
Ich bin super froh und Ella findet mich im Moment total doof. Herrchen doof, Wald doof, Spaziergang doof, Wiese doof, nicht jagen dürfen auch doof.
Aber da muss sie leider durch, auch wenn Ella mir leid tut. Ein bisschen.
So, das war erstmal ein “kurzer“ Bericht von meiner Löwin und meinereiner. 
Wir raufen uns zusammen, neue Statements folgen.
Bis dahin Pfotenfünf und liebe Grüße aus Wuppertal/Haan.
Lieben Dank nochmal an Brigitte Ratzmer für Ihre Geduld, Ihr Fachwissen und Ihre Hilfe!!!'
P.S. Der gescheckte Hund ist übrigens Cooper. Ella Lust-u Prügelknabe....

 

18. März 2019
TANGO
Liebe Frau Ratzmer, 
hier ist der gute Tango bei seiner Lieblingsbeschäftigung. Ich glaube, ihm geht es ganz gut. Heute waren wir wieder im Wald, da hat er auch einige Kumpels getroffen. Das Wetter war ja leider richtig schlecht, aber jetzt wird es ja zum Glück wieder besser. 
Zuhause konnte ich ihm schon einiges beibringen. Das aktuelle Kunststück ist, das Leckerli in der richtigen Hand zu suchen, sich hinzusetzen und dann mit der Pfote auf die Hand zu klopfen. Das hat er ganz schnell kapiert! Richtig schlauer Hund! (:
LG und bis bald
Daniela L. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16. März 2019

BAILY

Ich bin so glücklich mit unseren neuen Freund. Vielen Dank für den Schatz.
Ich kann Sie nur weiterempfehlen.
Alles Gute und noch viel Erfolg für die Zukunft wünscht, Susanne H.

 

02. März 2019

TANGO

 

Lieber Frau Ratzmer, 
hier einige Bilder von unserem zweiten Tag. (: 
LG
Daniela L.